10. Stadtpokal im Volleyball

Am letzten Samstag fand im Stadtbad Hettstedt das 10. Pokalturnier der Stadt Hettstedt im Volleyball statt. In diesem Jahr nahmen neun Teams daran teil. Neben altbekannten Teams wie z.b. Team Jever, waren auch neue Teams mit dabei. Während „Die Mansfäller“ vorwiegend aus erfahrenen Spielern bestand, war das Team von Teutonia Siersleben mit jungen Spielern zwischen 16-18 Jahren bestückt und spielten ihr erstes großes Turnier.

Eröffnet wurde das Turnier vom Bürgermeister Dirk Fuhlert. Er sprach den Spielern viel Glück und Erfolg für das Turnier aus.

Gespielt wurde in 2 Gruppen, mit je einmal 5 und 4 Teams. Unter der heißen Sonne wurden dann die 16 Spiele der Vorrunde ausgetragen. Dabei konnten sich in Gruppe A Die Mansfäller und Team Jever, sowie in Gruppe B der MSV Hettstedt 1 und 2 fürs Halbfinale qualifizieren.

In diesen verloren die Nachwuchsspieler des MSV Hettstedt jeweils beide knapp nach Punkten. So begannen dann auch die Platzierungsspiele. Das Team Black Jack war davon ausgenommen, weil es in der Gruppe A Letzter wurde und damit im Abschluss Neunter. Um Platz 7 kämpften „Team Alle“ gegen die Stadtverwaltung Hettstedt. Hier konnte sich das „Team Alle“ den siebten Platz sichern. Platz 5 ging an Teutonia Siersleben die gegen das Team „Deutsch-Sowjetische Freundschaft“ den Sieg holten. Im vereinsinternen kleinen Finale konnte das Team MSV 1 sich knapp gegen MSV 2 durchsetzen.

Der Sieger des Turnieres wurde Team Jever die die Mansfäller 2:0 nach Sätzen schlagen konnten. Somit erhielten sie den Wanderpokal des Bürgermeisters der Stadt Hettstedt und müssen ihn nächstes Jahr verteidigen.

Auch neben dem Platz wurde etwas für die kleinen Badegäste geboten. Es gab eine Hüpfburg und kleine Minispiele z.B. Dosenwerfen, wo man Preise gewinnen konnte.

(MSV Hettstedt Abt. Volleyball)

Related posts