143 neue Fälle von Coronavirus im Landkreis

Coronavirus (COVID-19) – aktuelle Entwicklungen (18.12.2020)

+++ 143 neue Fälle von Coronavirus im Landkreis +++ Veränderte Erreichbarkeit des Bürgertelefons und der Fieberambulanz-Hotline über die Feiertage sowie den Jahreswechsel +++ Veränderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz

In den vergangenen 24 Stunden (Stand 18.12.2020, 16 Uhr) sind dem Gesundheitsamt des Landkreises 143 neue Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit steigt die Gesamtzahl der seit dem Beginn der Pandemie im Landkreis gemeldeten Fälle auf 1.524.
In den vergangenen sieben Tagen sind dem Landkreis insgesamt 405 neue Fälle gemeldet worden, so dass die 7-Tages-Inzidenz morgen früh, 19.12.2020, bei 300,13 liegt.
16 Personen sind im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion seit Beginn der Pandemie im Landkreis verstorben.

Das Bürgertelefon des Landkreises steht in der kommenden Woche noch vom 21.12.2020 bis zum 23.12.2020 in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr unter der 03464 – 535 1960 für Anfragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.
An den Weihnachtsfeiertagen ist das Bürgertelefon aus organisatorischen Gründen nicht besetzt. Vom 28.12.2020 bis zum 30.12.2020 ist das Bürgertelefon zu den bekannten Zeiten wieder erreichbar, vom 31.12.2020 bis einschließlich 03.01.2021 wiederum nicht. Ab dem 04.01.2021 steht das Bürgertelefon wieder vollumfänglich zur Verfügung.

Gleiches gilt für die Fieberambulanz-Hotline (03464 – 535 1961). Diese ist an folgenden Tagen von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr besetzt:

21.12.2020 bis 23.12.2020
28.12.2020 bis 30.12.2020
Danach steht die Fieberambulanz-Hotline ab dem 04.01.2021 wieder zur Verfügung.

Die Fieberambulanz in Wolferode (Kunstbergstraße 8a) ist an den folgenden Tagen jeweils von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr besetzt:

21.12.2020 bis 24.12.2020
28.12.2020 bis 31.12.2020
02.01.2021

Ab dem 04.01.2021 ist die Fieberambulanz dann ebenfalls wieder im Regelbetrieb (Montag bis Samstag 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr) besetzt.

Related posts