20 neue Infektionsfälle im Landkreis – Landkreis erlässt Allgemeinverfügungen zur Quarantäne

Coronavirus (COVID-19) – aktuelle Entwicklungen

+++ 20 neue Infektionsfälle im Landkreis +++ Landkreis erlässt Allgemeinverfügungen zur Quarantäne

In den vergangenen 24 Stunden (Stand 14.12.2020, 16:00 Uhr) sind dem Gesundheitsamt des Landkreises Mansfeld-Südharz 20 neue Fälle gemeldet worden, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Aktuell sind 440 Personen infiziert. Die 7-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 208,98.
Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden im Landkreis 1.198 positiv auf Covid-19 getestete Personen registriert.
15 Patienten sind seit dem Beginn der Pandemie im Landkreis im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

In den einzelnen Einheits- und Verbandsgemeinden stellt sich die Situation wie folgt dar:

Einheits-/ Verbandsgemeinde Indexfälle
Stadt Allstedt 29
Stadt Arnstein 13
VG Goldene Aue 39
Stadt Hettstedt 19
Lutherstadt Eisleben 35
Stadt Mansfeld 16
VG Mansfelder Grund-Helbra 12
Stadt Sangerhausen 194
Seegebiet Mansfelder Land 19
Südharz 54
Stadt Gerbstedt 10


Aufgrund der nach wie vor erheblich steigenden Fallzahlen hat der Landkreis jetzt entsprechende Allgemeinverfügungen erlassen. Demnach müssen sich Personen, die mittels PCR-Test oder Antigen-Schnelltest positiv auf COVID-19 getestet wurden, unverzüglich für mindestens 10 Tage in häusliche Selbstisolation begeben – unabhängig davon, ob der Quarantänebescheid des Gesundheitsamtes zugestellt ist. Zudem müssen die Betroffenen ihre Kontaktpersonen eigenständig informieren sowie eine entsprechende Liste mit den Kontaktpersonen unverzüglich dem Gesundheitsamt per Fax (03464 – 535 4491) oder per E-Mail an meldung-covid-19@lkmsh.de mitteilen. Die entsprechenden Listen stehen auf der Internetseite des Landkreises zur Verfügung. Die Zeitspanne, für die die Kontaktpersonen zu benennen sind, reicht vom 2. Tag vor der Testung bis zum Beginn der häuslichen Selbstisolation.
Personen, die engen Kontakt zu einem positiv Getesteten hatten, haben sich ebenfalls unverzüglich in eine 14-tägige häusliche Quarantäne zu begeben. Zudem müssen sie sich umgehend mit dem Gesundheitsamt in Verbindung setzen und ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Die zweite Allgemeinverfügung betrifft das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland am Standort Sangerhausen. Hier wird die häusliche Quarantäne für die Bewohner der verschiedenen Heime angeordnet.
Beide Allgemeinverfügungen treten ab morgen, 15.12.2020, in Kraft.

Für Anfragen zur derzeitigen Situation steht Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises das Bürgertelefon unter 03464 – 535 1960 zur Verfügung. Es ist montags bis donnerstags von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar.

Die Fieberambulanz in Wolferode (Kunstbergstraße 8a) ist montags bis samstags jeweils von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet. Die Fieberambulanz-Hotline ist montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter 03464 – 535 1961 erreichbar.

Absender der Meldung:
Landkreis Mansfeld-Südharz, Pressestelle

Related posts