7 neue Infektionsfälle in MSH – Inzidenzwert bei 37,1

Mit Stand 01.06.2021, 03:11 Uhr, meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) auf Basis der Meldung des Gesundheitsamtes des Landkreises 7 weitere Fälle im Landkreis Mansfeld-Südharz, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Aktuell liegt die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis laut RKI bei 37,1. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden im Landkreis bis zum heutigen Tag laut LAV insgesamt 6.366 Fälle von COVID-19 registriert. 215 Personen sind bislang im Landkreis im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. In den einzelnen Einheits- und Verbandsgemeinden des Landkreises stellt sich die Situation derzeit wie folgt…

Read More

Auszug aus der Pressemitteilung Nr.: 099/2021 Mansfeld-Südharz

Hettstedt / Betäubungsmittel im Straßenverkehr Infolge einer auffälligen Fahrweise wurde eine 20-jährige Fahrzeugführerin eines PKW VW einer Kontrolle unterzogen. Durch die Beamten ergab sich aufgrund typischer, körperlicher Anzeichen für Einfluss von Drogen der Verdacht, dass die Fahrerin Betäubungsmittel zu sich genommen hat. Einen Drogenschnelltest wurde von ihr verweigert. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Read More

Sachsen-Anhalt setzt Lockerungen der Corona-Regelungen

Magdeburg – Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Angesichts des rückläufigen Infektionsgeschehens hat Sachsen-Anhalts Landesregierung weitere Öffnungsschritte beschlossen. Voraussetzung für die nächsten Lockerungen in den Landkreisen und kreisfreien Städten ist eine stabile Inzidenz von unter 35 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohnern an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Die geänderte 13. Eindämmungsverordnung, die das Kabinett am Dienstag in Magdeburg beschlossen hat, gilt bis vorerst 29. Juni. Die Testpflicht bleibt in den meisten Fällen bestehen. Ausgenommen sind die Außengastronomie und Freibäder, für deren Besuch dann kein Test mehr notwendig ist. Im Rahmen von privaten Zusammenkünften und…

Read More

Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ auf den Weg gebracht

Magdeburg – Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Das Landeskabinett hat heute die Umsetzung des Bundesaktionsprogrammes „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ beschlossen. Damit wird der Weg freigemacht, um die Auswirkungen der Pandemie auf die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen abzumildern. „Auch, wenn wir uns in unserem Bundesland im Bereich Schule nun allmählich in Richtung Normalität bewegen, liegt für Schülerinnen und Schüler eine harte Zeit voller Entbehrungen hinter ihnen. Das Aktionsprogramm ist ein fundamentaler Schritt, um die entstandenen Lerndefizite aufzuholen. Ich freue mich, dass wir uns als Land mit der…

Read More