220 neue Infektionsfälle im Landkreis

Coronavirus (COVID-19) – aktuelle Entwicklungen (01.01.2021)

+++ 220 neue Infektionsfälle im Landkreis +++

Seit der letzten Meldung am 30.12.2020 sind dem Gesundheitsamt des Landkreises Mansfeld-Südharz 220 neue Fälle gemeldet worden, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden.
Am 31.12.2020 waren es 157 Fälle, heute am Neujahrstag weitere 63 Fälle (Stand: 01.01.2021, 16.00 Uhr). Die 7-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 284,57.
Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden im Landkreis 2.351 positiv auf Covid-19 getestete Personen registriert.

Die nach wie vor hohe Fallzahl an Silvester und am Neujahrstag ist darin begründet, dass immer noch Befunde von den Laboren an das Gesundheitsamt gemeldet werden, die über die Weihnachtsfeiertage nicht gemeldet wurden.
Durch den enormen Rückstau haben Personen, die über die Weihnachtsfeiertage positiv getestet worden, noch keinen Quarantänebescheid vom Gesundheitsamt erhalten. Das wird auch nicht mehr geschehen, da gemäß der geltenden Allgemeinverfügung Betroffene sich umgehend in Quarantäne zu begeben haben. Für viele Personen, die über die Feiertage positiv getestet wurden, endet die Quarantäne ohnehin in diesen Tagen. Sollte ein Quarantänebescheid benötigt werden – beispielsweise zur Vorlage beim Arbeitgeber, kann sich der Betroffene per Mail an das Gesundheitsamt wenden, um einen Quarantänebescheid zu erhalten.

Das Bürgertelefon des Landkreises steht ab dem 04.01.2021 wieder von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr (Montag – Donnerstag) und Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter der 03464 – 535 1960 für Anfragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.

Die Fieberambulanz-Hotline (03464 – 535 1961) ist ebenfalls wieder ab dem 04.01.2021 von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr besetzt.

Die Fieberambulanz in Wolferode (Kunstbergstraße 8a) ist morgen, 02.01.2021, von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr besetzt.

Aufgrund des enormen Arbeitsaufwandes im Gesundheitsamt des Landkreises wird eindringlich darum gebeten, an den Feiertagen und am Wochenende von telefonischen Anfragen im Gesundheitsamt abzusehen.
Bürgerinnen und Bürger sollen sich per Fax (03464 – 535 4491) oder per E-Mail (Meldung-COVID-19@lkmsh.de) an das Gesundheitsamt wenden. Auch Anfragen zu Testungen können an Feiertagen und am Wochenende nicht beantwortet werden. Wir bitten um Verständnis!

Absender der Meldung:
Landkreis Mansfeld-Südharz, Pressestelle

Related posts