27 neue Infektionsfälle an diesem Wochenende – 7-Tages-Inzidenz steigt auf 134,13

Coronavirus (COVID-19) – aktuelle Entwicklungen

+++ 27 neue Infektionsfälle an diesem Wochenende im Landkreis +++ 7-Tages-Inzidenz steigt auf 134,13

Nachdem am Freitag, 27.11.2020 69 neue Infektionsfälle im Landkreis gemeldet wurden, sind an diesem Wochenende weitere 27 neue Fälle bekannt geworden (Stand: 29.11.2020, 15.00 Uhr), bei denen Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Aktuell steigt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis damit auf 134,13.

Bereits am Freitag war bekannt geworden, dass auch ein Pflegeheim in Roßla und eine Einrichtung des betreuten Wohnens in Riestedt betroffen sind. In diesen Einrichtungen sind sowohl Bewohner als auch Pflegekräfte betroffen. Die Heimaufsicht des Landes Sachsen-Anhalt als zuständige Behörde hat entsprechende Schritte eingeleitet, die notwendig sind, um die Betreuung der Bewohner abzusichern.
Auch am Geschwister-Scholl-Gymnasium sind erneut Fälle von Coronavirus bekannt geworden. Entsprechend wurden 60 Schüler und Lehrer unter behördlich angeordnete Quarantäne gestellt. In dieser Woche sind für das Geschwister-Scholl-Gymnasium weitere Tests geplant. Des Weiteren sind Schüler einer Klasse und mehrere Hortkinder der Grundschule Südwest in Sangerhausen betroffen. Morgen, Montag, 30.11.2020, werden hierfür in der Mammuthalle in Sangerhausen Testungen durchgeführt.
Zudem sind am Freitag zwei positive Fälle im Christlichen Jugenddorf (CJD) in Sangerhausen bekannt geworden.

Seit Beginn der Pandemie im März dieses Jahres hat der Landkreis bis zum heutigen Tag jetzt insgesamt 649 Fälle von COVID-19 registriert.

Aktuell laufen im Gesundheitsamt weitere Fall- und Kontaktpersonenermittlungen, dies kann aber aufgrund der Vielzahl der Fälle noch andauern.
Personen, die selbst davon ausgehen, mit positiv Getesteten in Kontakt gewesen zu sein, sollten daher unbedingt zu Hause bleiben und weitere Kontakte meiden.

Für Anfragen zur derzeitigen Situation steht Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises das Bürgertelefon unter 03464 – 535 1960 zur Verfügung. Es ist montags bis donnerstags von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar.

Die Fieberambulanz in Wolferode (Kunstbergstraße 8a) ist montags bis samstags jeweils von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet. Die Fieberambulanz-Hotline ist montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter 03464 – 535 1961 erreichbar.

Alle aktuellen Informationen des Landkreises erhalten Bürgerinnen und Bürger auch über die Bürger Info & Warn App (BIWAPP) des Landkreises.

Related posts