27 neue Infektionsfälle im Landkreis – 7-Tages-Inzidenz aktuell bei 76,33

+++ 27 neue Infektionsfälle im Landkreis +++ 7-Tages-Inzidenz aktuell bei 76,33 +++
Mit Stand 15. Februar 2021, 14.11 Uhr, meldet das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) auf Basis der Meldung des Gesundheitsamtes des Landkreises 27 weitere Fälle im Landkreis Mansfeld-Südharz, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden.
Das LAV meldet diese Zahlen an das Robert-Koch-Institut weiter, dessen Berechnungen mit der jetzt in Kraft getretenen 3. Änderungsverordnung zur 9. Eindämmungsverordnung ausschlaggebend für den Erlass von Rechtsverordnungen durch die Landkreise sind.
Aktuell liegt die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis laut der Landesmeldung bei 76,33.
Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden im Landkreis bis zum heutigen Tag laut LAV insgesamt 3.949 Fälle von COVID-19 registriert. 153 Personen sind bislang im Landkreis im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben.
Die Verteilung der Infektionen auf die Städte-, Einheits- und Verbandsgemeinden gestaltet sich wie folgt:
Stadt Allstedt = 16
Stadt Arnstein = 9
Verbandsgemeinde Goldene Aue = 44
Stadt Hettstedt = 25
Lutherstadt Eisleben = 58
Stadt Mansfeld = 7
Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra = 26
Stadt Sangerhausen = 36
Seegebiet Mansfelder Land = 37
Gemeinde Südharz = 5
Stadt Gerbstedt = 27
Das Bürgertelefon des Landkreises steht montags bis donnerstags in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter der 03464 – 535 1960 für Anfragen der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Coronavirus zur Verfügung.
Bezüglich der Terminvergabe zum Impfen weist die Kreisverwaltung eindringlich darauf hin, dass hier keine Termine vergeben werden. Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich über die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117 oder über die Internetseite www.impfterminservice.de!
Die Fieberambulanz-Hotline (03464 – 535 1961) ist montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr besetzt.
Die Fieberambulanz in Wolferode (Kunstbergstraße 8a) ist montags bis samstags von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr besetzt. Hier wird darauf hingewiesen, dass Patienten die ausgeschilderten Parkplätze an der Fieberambulanz bzw. die Parkmöglichkeiten am Gemeindebüro und in der anliegenden Kunstbergstraße nutzen. Das Parken in der Zufahrtsstraße zur Fieberambulanz muss unterbleiben, um die Anfahrt für Anwohner und auch Rettungsfahrzeuge zu gewährleisten.

Absender der Meldung:
Landkreis Mansfeld-Südharz, Pressestelle

Related posts