37 Neuinfizierte – wieder neue Fälle an Schulen

Coronavirus (COVID-19) – aktuelle Entwicklungen

+++ 37 neue Infektionsfälle im Landkreis +++ Neue Fälle an Schulen im Landkreis +++ Testungen in Riestedt und in Sangerhausen

In den vergangenen 24 Stunden (Stand 03.12.2020, 16:00 Uhr) sind dem Gesundheitsamt des Landkreises Mansfeld-Südharz 37 neue Fälle gemeldet worden, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden.
Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden im Landkreis 813 positiv auf Covid-19 getestete Personen registriert.
Fünf Patienten sind seit dem Beginn der Pandemie im Landkreis im Zusammenhang mit einer Coronainfektion verstorben.
Heute gab es im Christlichen Jugenddorf (CJD) in Sangerhausen eine groß angelegte Testaktion, die Ergebnisse stehen noch aus. Bei der Testaktion an der Freien Grundschule Riestedt mittels Schnelltests waren alle getesteten Personen negativ. Neue Fälle sind heute an der Grundschule Wallhausen und an der Sekundarschule Mansfeld bekannt geworden, hierzu laufen derzeit die entsprechenden Ermittlungen.
Da die Kontaktnachverfolgung nach wie vor aufgrund der hohen Fallzahlen sehr schwierig ist und daher auch entsprechend andauert, sollten Personen, die selbst davon ausgehen, mit positiv Getesteten in Kontakt gewesen zu sein, unbedingt zu Hause bleiben und weitere Kontakte meiden.

In den einzelnen Einheits- und Verbandsgemeinden stellt sich die Situation wie folgt dar:

Einheits-/ Verbandsgemeinde Indexfälle
Stadt Allstedt 10
Stadt Arnstein 3
VG Goldene Aue 14
Stadt Hettstedt 7
Lutherstadt Eisleben 15
Stadt Mansfeld 6
VG Mansfelder Grund-Helbra 4
Stadt Sangerhausen 101
Seegebiet Mansfelder Land 7
Südharz 42
Stadt Gerbstedt 6

Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der andauernden Erfassung der Indexfälle je Einheits- bzw. Verbandsgemeinde die oben aufgeführten Zahlen nicht tagesaktuell sind. Eine tagesaktuelle Erfassung ist derzeit aufgrund der hohen Fallzahlen und dem damit verbundenen Ermittlungs- und Arbeitsaufwand im Gesundheitsamt nicht möglich.

Aktuell gibt es wieder vermehrt Anfragen zu Hilfsangeboten für Personen, die sich in behördlich angeordneter Quarantäne befinden. Um diese Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen, werden wieder ehrenamtliche Personen gesucht, die sich hier engagieren wollen. Wer Interesse hat, kontaktiert bitte das Bürgertelefon unter der 03464 – 535 1960.
Für Anfragen zur derzeitigen Situation steht Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises das Bürgertelefon unter 03464 – 535 1960 zur Verfügung. Es ist montags bis donnerstags von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar.

Die Fieberambulanz in Wolferode (Kunstbergstraße 8a) ist montags bis samstags jeweils von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet. Die Fieberambulanz-Hotline ist montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter 03464 – 535 1961 erreichbar.

Absender der Meldung:
Landkreis Mansfeld-Südharz, Pressestelle

Related posts