43 neue Infektionsfälle im Landkreis

Coronavirus (COVID-19) – aktuelle Entwicklungen (04.01.2021)
+++ 43 neue Infektionsfälle im Landkreis +++

In den vergangenen 24 Stunden (Stand 04.01.2021, 16:00 Uhr) sind dem Gesundheitsamt des Landkreises Mansfeld-Südharz 43 neue Fälle gemeldet worden, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die 7-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 328,29.
Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden im Landkreis 2.432 positiv auf Covid-19 getestete Personen registriert.
Heute wurde Bewohner eines Alten- und Pflegeheimes in Wolferode geimpft. In den nächsten Tagen stehen Impfaktionen in Heimen in Allstedt und Helfta auf der Agenda der mobilen Impfteams.
Da es derzeit vermehrt Anfragen bzgl. der Zustellung von Quarantänebescheiden gibt, wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der geltenden Allgemeinverfügung jeder verpflichtet ist, sich umgehend in Quarantäne zu begeben, wenn er positiv getestet wurde bzw. als Kontaktperson identifiziert wurde – unabhängig davon, ob der Quarantänebescheid zugestellt ist. Wer betroffen ist, soll unbedingt die Formulare auf der Internetseite des Landkreises nutzen, diese ausfüllen und per Mail an das Gesundheitsamt schicken. Die Bearbeitung der Fälle nimmt derzeit mehrere Tage in Anspruch. Hintergrund ist, dass die Betroffenen oftmals bereits von ihrem Arzt den Befund haben, dieser aber im Gesundheitsamt noch nicht eingetroffen ist. Personen, die ihren Befund schon haben, können diesen auch per Mail an das Gesundheitsamt schicken.
Aufgrund des enormen Arbeitsaufwandes im Gesundheitsamt des Landkreises wird eindringlich darum gebeten, am Feiertag (06. Januar 2021) und am Wochenende von telefonischen Anfragen im Gesundheitsamt abzusehen.
Bürgerinnen und Bürger sollen sich per Fax (03464) 535 4491 oder per E-Mail (Meldung-COVID-19@lkmsh.de) an das Gesundheitsamt wenden. Anfragen zu Testungen können an Feiertagen und am Wochenende nicht beantwortet werden.

Absender der Meldung:
Landkreis Mansfeld-Südharz, Pressestelle

Related posts