Anlagenbau Sandersleben GmbH erhält Unternehmerpreis „Lichtblick Mansfeld-Südharz“ 2019

Das Stahlbauunternehmen Anlagenbau Sandersleben GmbH ist zur Konferenz des Regionalen Arbeitskreises gestern Nachmittag im Kolping Berufsbildungswerk Hettstedt mit dem Unternehmerpreis „Lichtblick Mansfeld-Südharz“ ausgezeichnet worden. Landrätin Dr. Angelika Klein überreichte den Preis gemeinsam mit der Staatssekretärin des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, Beate Bröcker, und dem Vorsitzenden des Regionalen Arbeitskreises, Norbert Born. Der Unternehmerpreis wurde zum zweiten Mal an ein Unternehmen verliehen. 2017 war die Firma EM Elektromontage GmbH ausgezeichnet worden.
Landrätin Dr. Angelika Klein würdigte in ihrer Laudatio das Engagement der Anlagenbau Sandersleben GmbH bei der Integration von Menschen mit Behinderung. So ist seit inzwischen 10 Jahren ein junger Mann mit körperlichem Handicap im Unternehmen beschäftigt, der fest in den Arbeitsalltag und in das Team integriert ist. Zudem wurde sein Arbeitsplatz mit Hilfe des Integrationsamtes nach seinen Bedürfnissen eingerichtet und seine Anregungen sind beim Neubau der Sozial- und Büroräume in die Planungen eingeflossen.
Geschäftsführer Rolf Frick dankte dem Regionalen Arbeitskreis für die Auszeichnung und Würdigung. Er verwies aber auch darauf, dass sich nicht nur sein Unternehmen, sondern viele weitere im Landkreis für die Integration von Menschen mit Behinderung im Betriebsalltag engagieren.

Der Regionale Arbeitskreis hatte zur Fachkonferenz in das Kolping Berufsbildungswerk eingeladen. Thema war die Integration von Menschen mit Behinderung in den beruflichen Alltag. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Kommunalpolitik und verschiedener Institutionen, darunter auch die Bundesagentur für Arbeit, diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Möglichkeiten der Integration und Unterstützungsangebote für Arbeitgeber. Im Ergebnis der Konferenz war klar, dass Unternehmer und Unternehmerinnen noch deutlich mutiger bei der Einstellung von Menschen mit Behinderung sein sollten, es aber auch eine bessere Informationspolitik in Bezug auf Unterstützungsmöglichkeiten der Betriebe seitens der verantwortlichen Institutionen geben muss.

(Landkreis Mansfeld-Südharz Facebook)

Foto: Landkreis Mansfeld-Südharz/ M. Heilek

Related posts