Neue Betrugswelle mit falschen Inkasso-Schreiben

Berlin (ots) – Betrüger versenden falsche Inkasso-Schreiben, mit Namen wie „Portex“, „Proex“, „Expro“, „Plus Inkasso“ oder „Mon Expert Inkasso AG“ werden Verbraucher verunsichert. Besonders tückisch: Auf den Briefköpfen verwenden sie sogar das Logo des Inkassoverbandes BDIU, welches eigentlich für Qualität bürgt. Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) warnt: Diese Inkassounternehmen gibt es nicht! Auf die Mahnschreiben sollte keinesfalls bezahlt oder direkt reagiert werden. Der BDIU rät Betroffenen zu einer Anzeige bei der Polizei. In einigen Briefen werden Forderungen aus Gewinnspielen, teilweise auch aus Sex-Dienstleistungen aufgeführt. Sie sind meist überschrieben mit…

Read More

Bei Neurodermitis auf dicke Pullis verzichten

Baierbrunn (ots) – Heizungsluft, Kälte und dickere Kleidung strapazieren die Haut. Viele Menschen mit Neurodermitis leiden deshalb gerade im Winter stärker an trockener und juckender Haut, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ erklärt. Doch wer dem Reiz nachgibt und kratzt, schwächt die Hautbarriere noch mehr, Entzündungen verschlimmern sich – ein Teufelskreis beginnt. Ana-Maria Tica, Apothekerin in Hattingen, rät Menschen mit Neurodermitis, aktuell trotz Kälte nicht zu dicke Pullover anzuziehen, um eine Überwärmung zu vermeiden. Raue und kratzige Wolle direkt auf der Haut sind ebenfalls tabu. „Vorteilhaft ist weite Kleidung mit glatten…

Read More

#WeRemember

Unter dem Motto »We Remember« erinnert der Jüdische Weltkongress (WJC) noch bis zum 27. Januar mit einer großen Social-Media-Kampagne an die Opfer der Schoa. Menschen in aller Welt sind im Rahmen der Kampagne aufgerufen, ihr Foto und das Schild »We Remember« auf Facebook, Twitter und Instagram mit dem Hashtag #WeRemember zu posten.Wie der Jüdische Weltkongress mitteilt, werden die Fotos aus Anlass des Internationalen Holocaust-Gedenktags neben das Krematorium II im ehemaligen Vernichtungslager Birkenau als Zeichen des Gedenkens an die Schoa projiziert.

Read More

Auszug aus der Pressemitteilung Nr.: 014/2020 Mansfeld-Südharz

Hettstedt / Fahrzeugführer unter Alkohol Am 22.01.2020 gegen 00:56 Uhr wurde eine Streifenbesatzung auf ein Fahrzeug aufmerksam und kontrollierte den Fahrzeugführer. Der 34-jährige Fahrer eines Suzuki gab an, Alkohol konsumiert zu haben. Nach der Durchführung einer beweissicheren Atemalkoholmessung lag der Wert bei 0,84 ‰. Ihm wurde der Tatvorwurf bekannt gegeben und die Weiterfahrt untersagt.

Read More

Landesweites Nachrichtenportal startet im Februar

In Zeiten von Verlags- & Zeitungsübernahmen, sowie immer weiter steigenden Abo-Angeboten wird es für den interessierten Bürger immer schwerer sich umfassend zu informieren. Entweder klickt man sich durch unzählige Webseiten (Regionalnachrichten, Vereinsseiten, Seiten seiner Stadt,…), oder man gibt irgendwann genervt auf. Ein neues Nachrichtenportal will das ab 01.02.2020 ändern. Zentrale Anlaufstelle für Nachrichten Das in Hettstedt tätige Unternehmen ak web & it solutions, welches auch „Hettstedt Live“ betreibt, geht dafür in Kooperation mit Walter Helbling und seinem neu geschaffenen „Netzwerk Ostharz“, welchem Autoren verschiedenster Regionen angehören, ein. Ziel ist es…

Read More

Auszug aus der Pressemitteilung Nr.: 13/2020 Mansfeld-Südharz

Hettstedt / Speisen angebrannt Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses informierte am 21.01.2020 gegen 00:34 Uhr die Polizei, weil im Haus Rauchmelder Alarm schlagen und sich im Treppenhaus Qualm befindet. Alle Hausbewohner, bis auf einen, befanden sich beim Eintreffen der Polizei schon vor dem Eingangsbereich. Die Polizeibeamten drangen in die Wohnung vor, aus welcher der Qualm kam. Die verqualmte Wohnung wurde durchsucht und der Mieter schlafend auf der Couch aufgefunden. In der Küche wurde eine eingeschaltete Herdplatte ausgestellt, die darauf stehende Pfanne mit verbrannten Speisen entsorgt und die Wohnung durchgelüftet. Der 27-jährige…

Read More

Wird Bargeld abgelöst? – Jeder zweite Jüngere bevorzugt Kartenzahlung

Heidelberg (ots) – Deutschland ist immer noch Bargeldland. Die Hälfte der Verbraucher bezahlt kleinere Einkäufe am liebsten bar. Doch unter Jüngeren ist die Girocard bereits das bevorzugte Zahlungsmittel. Das zeigt eine repräsentative Innofact-Umfrage im Auftrag von Verivox. Jeder Dritte kann sich sogar vorstellen, irgendwann ganz auf Scheine und Münzen zu verzichten. Die Hälfte der Verbraucher zahlt immer noch bar Ob Girocard, Kreditkarte oder mobiles Bezahlen mit dem Smartphone – nie zuvor standen Verbrauchern so viele elektronische Zahlverfahren wie heute zur Verfügung. Doch im Alltag der Konsumenten hat Bargeld immer noch…

Read More

Auszug aus der Pressemitteilung Nr.: 012/2020 Mansfeld-Südharz

Hettstedt / Diebstahl aus Laube Der Eigentümer eines Gartens der Kleingartensparte „Neuer Weg“ meldete einen Einbruch in seine Gartenlaube. Unbekannte Täter drangen rechtswidrig in den Garten sowie die Laube ein. Es wurden Schränke durchsucht und eine tragbares Radio entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen Mitte Dezember 2019 und 19.01.2020. Die Schadenshöhe beträgt ca. 130,-€.

Read More

Künast: Herkunft von Zutaten auf Veggie-Wurst kenntlich machen

Osnabrück (ots) – Künast: Herkunft von Zutaten auf Veggie-Wurst kenntlich machen Rohstoff-Knappheit macht Produzenten von Fleisch-Ersatz zu schaffen Osnabrück. Grünen-Politikerin Renate Künast fordert auch für Fleisch-Ersatzprodukte eine Herkunftskennzeichnung. Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) sagte Künast: „Es kann doch nicht sein, dass wir bei der echten Wurst über Regionalität reden und die Zutaten der veganen Wurst dann quer über den Planeten transportiert wurden.“ Der Ursprung der Rohstoffe der Fleischimitate müsse für den Verbraucher ersichtlich sein, so die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion. „Die Herkunft der Erbsen gehört auf die Verpackung.“ Erbsen, aber…

Read More