BKA & Bundesanwaltschaft bitten um Mithilfe – Stephan Balliet

Am 09.10.2019 versuchte der Täter, Stephan Balliet, vergeblich, bewaffnet in eine Synagoge im Paulusviertel in Halle (Saale) einzudringen, um dort einen Anschlag zu verüben.

Im Anschluss daran erschoss er vor der Synagoge eine Frau sowie später in einem Dönerimbiss einen Mann. Bis zu seiner Festnahme durch Polizeikräfte schoss der Beschuldigte auf seiner Flucht weitere Personen an und verletzte diese zum Teil schwer.

Am 11.10.2019 erließ der Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof Haftbefehl wegen Verdachts des Mordes in zwei Fällen sowie des versuchten Mordes in neun Fällen und ordnete die Untersuchungshaft an.

Die Bundesanwaltschaft und das BKA wenden sich mit der Bitte an die Bevölkerung, bei der weiteren Aufklärung des Anschlagsgeschehens in Halle (Saale) mitzuwirken.

Nachfolgend sind Lichtbilder des Täters, des Tatfahrzeuges und der Bekleidung des Täters aufgeführt.

Für das BKA sind folgende Fragen von besonderer Bedeutung:

  • Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Anschlag in Verbindung stehen könnten?
  • Wer kann Angaben zum Täter machen?

Hinweise richten Sie bitte an das Bundeskriminalamt über die Telefon-Hotline 0345 / 224 – 1719, über das Kontaktformular auf der BKA-Webseite oder an jede andere Polizeidienststelle.

Related posts