Bleibt der Shutdown? – Papier mit Eckpunkten zur Eindämmung von Covid-19

Um 14 Uhr beraten die Innenminister der Länder mit Kanzlerin Merkel über das weitere Vorgehen mit der Corona-Pandemie. Bereits im Vorfeld macht ein Papier mit Eckpunkten die Runde, welches wo nach übereinstimmenden Medienberichten in der Videokonferenz diskutiert werden soll.

Dies sind die Eckpunkte:

  • Die Kontaktsperre, das Versammlungs- und Reiseverbot sollen mindestens bis zum 3. Mai verlängert werden
  • Kitas, Schulen und Universitäten sollen mindestens bis zum 3. Mai geschlossen bleiben. Für die Abschlussprüfungen könnte es eine Ausnahmeregelung geben.
  • Bei der Wiedereröffnung von Geschäften wollen die Länder offenbar weitgehend dem Vorgehen Österreichs folgen: Kleinere Läden, Boutiquen, Möbel- und Autohäuser bis 400 Quadratmeter Ladenfläche sollen ab dem 20. April öffnen dürfen
  • Ein größeres Fragezeichen gibt es offenbar noch bei der Frage, wann Museen und Parks wieder für Besucher öffnen dürfen
  • Fitnessclubs sollen weiterhin geschlossen bleiben
  • In der Bundesliga werden „Geisterspiele“, also Spiele ohne Zuschauer, erlaubt
  • Die Produktion von medizinischen Schutzmasken für Ärzte und medizinisches Personal in Deutschland soll angekurbelt werden

Uneinigkeit herrscht offenbar noch in der Frage nach einer Maskenpflicht, wie sie für kleinere Läden und den öffentlichen Nahverkehr vorgeschlagen wurde.

Hinweis: Dies sind nur Eckpunkte! Die endgültige Entscheidung fällt erst heute Nachmittag.

(Red)

Related posts