CDU Spielchen in Thüringen vergiften Vertrauen in die Demokratie noch mehr

Da geht eine Ministerpräsidentenwahl kräftig in die Hose aus Sicht der Altparteien, obwohl es rechnerisch absehbar war. Dann macht der Ministerpräsident eine Rolle rückwärts und alle Parteien sind für Neuwahlen.
Alle? Bis auf die CDU, die einen Erdrutsch bei Neuwahlen zu fürchten hat.
Wie kann die Angst vor einer Partei, wie der AfD, so groß sein, dass man an seinem Stuhl klebt und jetzt versucht einen Deal mit einer Minderheitsregierung zu machen? Über einen anderen Ministerpräsidenten, der so oder so nur einen Minderheitsregierung vorweisen könnte. Was SPD und Grüne ja auch ablehnen.

Für den normalen Wähler ist es kaum noch nachvollziehbar. Sicher ein taktisch legitimes Mittel, aber mehr auch nicht.
Ehrlicher wären Neuwahlen, auch wenn sie erstmal Stillstand für Thüringen und eine Wahlschlappe bedeuten würden.
Aber dann könnte man immernoch schauen, wie man miteinander arbeiten kann und welchen Weg man geht.
So leidet nur das Vertrauen in die Demokratie.

(ak)

Related posts