Die Tafeln bleiben in Sachsen-Anhalt geöffnet

Die Tafeln in Sachsen-Anhalt bleiben trotz des Shutdowns weitgehend geöffnet. Darauf hat der Landesverband der Tafeln am Mittwoch hingewiesen. Landeschef Steppuhn sagte, man sei der Landesregierung dankbar, dass die neue Verordnung zur Eindämmung der Pandemie das ermögliche. Das gebe den Tafeln die Möglichkeit, bedürftige Menschen in der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel mit geretteten Lebensmitteln zu unterstützen. Die 32 Tafeln im Land versorgen in ihren 100 Ausgabestellen rund 50.000 Kunden im Jahr. Im Frühjahr hatten sie wegen der Pandemie zeitweise schließen müssen.

(MDR.de)

Titelbild: Tafel Deutschland e.V. / Thomas Lohnes | Getty Images

Related posts