DWD warnt vor leichtem Schneefall, aber die Dauer des Schneefalls macht die Masse

Während der deutsche Wetterdienst vor leichtem Schneefall und überfrierender Nässe warnt, zeigt sich in Mansfeld-Südharz ein anderes Bild. Zwar sind die Schneeflocken nicht sehr groß, aber die bereits für gestern angekündigte Schneefront zieht langsamer als erwartet ostwärts.

Mit leichten Sturmböen begleitet schiebt sich die Front langsam Richtung Osten und bringt mehr Schnee als prognostiziert. Wurde bis gestern von 1 bis 5 cm gewarnt, so sagen die Prognosen inzwischen 15 bis 20 cm auch für Mansfeld-Südharz voraus, denn die Front braucht länger um die Region zu überqueren.

Ab Samstag soll der Schneefall dann etwas abnehmen und sich wieder Richtung Süden verlagern. Am Sonntag noch einmal eine neue Schneedecke obendrauf, da sind sich die Wetterfrösche fast einig.

Related posts