Erstmals Fall in einem Pflegeheim im Landkreis – Zahl der Coronavirus-Fälle beläuft sich auf 36

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie ist im Landkreis Mansfeld-Südharz ein Bewohner in einem Pflegeheim positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet worden. Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes waren heute vor Ort und haben bei 23 Bewohnern und 26 Mitarbeitern, die Kontakt zur positiv getesteten Person hatten, einen Abstrich veranlasst. Die Ergebnisse werden in den kommenden Tagen erwartet. Im Gesundheitsamt wurde ein Team gebildet, das diesen Fall bearbeitet. Dieses Team besteht aus einer Ärztin, Mitarbeiterinnen der Gesundheitsaufsicht und Krankenschwestern. Neben der Abstrichnahme wurden den Bewohnern und Mitarbeitern die weiteren Maßnahmen erläutert. So ist zunächst der betroffene Wohnbereich unter Quarantäne gestellt worden.
Die positiv getestete Person aus dem Pflegeheim befindet sich derzeit in stationärer Behandlung. Da im Krankenhaus festgestellt wurde, dass sich die Person infiziert hat, müssen auch 10 Personen, die in der Klinik Kontakt hatten, in die Quarantäne.
Somit steigt aufgrund der neuen Lage die Zahl der Personen in Quarantäne auf insgesamt 104. Die Zahl der positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getesteten Fälle beläuft sich auf 36. Von diesen 36 Personen befinden sich aktuell 11 in Quarantäne, hinzu kommen 18 Kontaktpersonen und 16 Reiserückkehrer.

(Landkreis Mansfeld-Südharz)

Related posts