Website-Icon Hettstedt Live

FC Hettstedt- SV Wacker Helbra (6:0)

Bei eisiger Kälte trat der FC Hettstedt das letzte Heimspiel der Hinrunde gegen den SV Wacker Helbra an. Es war auch das Spiel des besten Angriffs gegen die beste Verteidigung der Liga. Hettstedt spielte von Beginn an konzentriert und drängte auf ein Tor. Nach nur acht Minuten gelang dies, als Mohamad Abou Shanab nach einigem Hin und Her im Strafraum an den Ball kam und diesen neben dem Pfosten versenkte. Nur vier Minuten später sprach der Schiedsrichter dem FCH einen Strafstoß zu. Marcel Gürtler verwandelte sicher zum 2:0. 16 Minuten waren gespielt als Hussein seine Schnelligkeit nutzte und zum 3:0 abschloss. Was für ein Start in dieses Spiel. Hettstedt hatte aber noch immer Hunger. Kurze Zeit später setzte Hussein einen herrlichen Fernschuss an den Pfosten. Eine halbe Stunde war gespielt, als Helbra am glänzend haltenden Philipp Poschke scheiterte. Im direkten Gegenzug scheiterten die Hettstedter ebenfalls am Keeper. Ein paar Minuten später verwandelte Chris Gauk den zweiten Elfmeter des Tages zum 4:0. Zu allem Überfluss erhielt ein Spieler der Gäste nach 38 Minuten eine gelb-rote Karte wegen Meckerns. Danach mussten die Wackeren auch noch ihren Torhüter verletzungsbedingt gegen einen Feldspieler wechseln.

Werbung
Werbung

Im zweiten Durchgang konnte Hussein mit seinen Treffern Zwei und Drei seinen Hattrick vollenden. In der Folgezeit verlor der Hettstedter etwas seine Linie, sodass Helbra zu mehr Spielanteilen kam. Höhepunkt war eine eins-gegen-eins-Situation eines Angreifers gegen Poschke. Letzterer behielt die Nerven und klärte.

Am Ende gewann der FC Hettstedt deutlich mit 6:0 und erobert die Tabellenführung zurück. Allerdings haben die drittplatzierten Gonnataler ein Spiel weniger und können noch am FCH vorbeiziehen.

Schon nächsten Samstag beginnt die Rückrunde. Dann trifft der FC Hettstedt im Hölzchen auf den zweitplatzierten Augsdorfer SV.

Zeitgleich zur Ersten fand das Spitzenspiel in der 1. Kreisklasse zwischen der SG Harkerode/Hettstedt und dem SV 90 Walbeck statt. Nach einem 2:0 Rückstand zur Pause konnte unsere SG am Ende noch einen Punkt sichern.

Hettstedt: Poschke, Joseph, Reuß, Abou Shanab (72. Freisdorf-Apel), Koge, Gauk (66. Steffen), Borris, Gürtler, Hussein (90. Fiedler), Mühlenberg, Laßbeck

(FC Hettstedt)

Foto: fc-hettstedt.de

Werbung
Die mobile Version verlassen