Helios Kliniken Mansfeld-Südharz verschärfen Besuchsregeln

Aufgrund der aktuellen Entwicklung und zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter verschärfen die Helios Kliniken Mansfeld-Südharz mit den Klinikstandorten Hettstedt, Lutherstadt Eisleben und Sangerhausen die Besuchsregeln. Besuche sind ab sofort nur noch in absoluten Ausnahmefällen möglich (medizinische, soziale Gründe, bei Palliativpatienten oder in der Geburtshilfe).

Besucher melden sich vorher telefonisch bei den entsprechenden Stationen. Die Entscheidung, ob ein Besuch möglich ist, obliegt dem medizinischen Personal.

„Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Patienten und unserer Mitarbeiter hat in der aktuellen Situation höchste Priorität. Ich bitte deshalb alle Patienten, Angehörige und Besucher um Verständnis. Letztendlich dienen all diese Maßnahmen nur dem Ziel, unserer Verantwortung als Gesundheitsversorger in unserem Landkreis gerecht zu werden“, erklärt Mario Schulter, Klinikgeschäftsführer der Helios Kliniken Mansfeld-Südharz.

Ab sofort gelten folgende Regelungen:
– Besuche nur in dringlichen einzelnen Ausnahmen (z.B. Geburtshilfe)
– bei erteilter Besuchserlaubnis nur ein Besucher pro Patient und Tag im Zeitraum von 8-16 Uhr (max. 1h)
– Eingangsbeschränkung in die Häuser
– Cafeterien nur für Mitarbeiter geöffnet

Angehörige mit erteilter Besuchserlaubnis melden sich vor Ort bei der Rezeption und müssen sich in ein Besucherbuch eintragen. Patienten, welche die Notaufnahmen aufsuchen möchten, sollten sich vorab telefonisch anmelden und die Beschilderung vor Ort beachten.

Der weitere Kontakt zu den Patienten ist selbstverständlich jederzeit per Telefon oder über die neuen Medien möglich. In allen drei Kliniken steht den Patienten flächendeckend kostenfreies WLAN zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Related posts