It must have been Love – Es muss Liebe gewesen sein… Danke Marie Fredriksson

Marie Fredriksson ist im Alter von 61 Jahren gestorben. Nachdem sich die Nachricht wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken verbreitet, trauern Fans und Weggefährten weltweit.

Werbung
Werbung

Schon seit dem Jahr 2002 war bekannt, dass es um Marie Fredrikssons Gesundheit nicht gut bestellt ist. Damals wurde ein Hirntumor bei der Roxette-Sängerin diagnostiziert, doch die Schwedin kämpfte sich zurück, spielte ihre letzte Tour im Jahr 2015 gemeinsam mit Bandkollege Per Gessle. Jetzt ist sie mit 61 Jahren ihrer Krankheit erlegen.

Auch wenn die Krankheit lange bekannt war und Roxette bereits im Jahr 2016 die groß geplante Welttournee aufgrund der gesundheitlichen Probleme von Marie Fredriksson absagen musste, sind Fans, ehemalige Weggefährten und Stars weltweit geschockt von der Nachricht.

“Marie! Vielen Dank für all die wundervolle Musik und dafür, dass du ein Teil unserer Kindheit warst. Deine Energie und vor allem deine Stimme werden zutiefst vermisst.”

Fredriksson gründete 1986 zusammen mit ihrem Bandkollegen Per Gessle die Gruppe Roxette. Ihren internationalen Durchbruch hatte das schwedische Pop-Duo 1989 mit dem Album “Look Sharp”. Zu den großen Roxette-Hits gehörten in den Achtziger- und Neunzigerjahren die Lieder “Joyride”, “Listen To Your Heart”, “How Do You Do” oder die Ballade “It Must Have Been Love”.
Roxette war über Jahre hinweg eine der international erfolgreichsten Bands Schwedens. Insgesamt verkaufte das Duo über 75 Millionen Tonträger und stand auch viermal an der Spitze der US-Billboardliste.

Marie Fredriksson hinterlässt ihren Ehemann Mikael Bolyos sowie ihre beiden Kinder Josefin und Oscar. Die Beisetzung soll in Stille im engsten Familienkreis stattfinden.

(red)

Fotos: Roxette Facebook, mimikama.at

Werbung

Related posts