Keine neuen Fälle im Landkreis – Änderung der Öffnungszeiten der Fieberambulanz

Im Landkreis Mansfeld-Südharz gibt es weiterhin 36 Fälle, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet wurden. Die bislang noch offenen Testergebnisse der Mitarbeiter des Pflegeheims „AlexA“ in der Lutherstadt Eisleben, in dem ein Bewohner positiv getestet wurde, sind heute eingegangen und waren alle negativ.
In Quarantäne befinden sich aktuell 91 Personen, davon 15 Reiserückkehrer. Stationär betreut werden muss derzeit noch eine Person (Stand 16.00 Uhr).

Die Fieberambulanz wird ab der kommenden Woche zu veränderten Öffnungszeiten erreichbar sein. Da die Zahl der Personen, die hier vorstellig wurden, zuletzt zurückgegangen ist, arbeitet die Fieberambulanz ab dem 27.04.2020 nur noch an 15 Stunden in der Woche. Entsprechend ist sie ab Montag wie folgt geöffnet:

Montag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Samstag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Sonntag: geschlossen

Aufgrund der veränderten Öffnungszeiten der Fieberambulanz wird auch die Schaltung der Fieberambulanz-Hotline geändert. Ab dem kommenden Montag, 27.04.2020, ist die Fieberambulanz-Hotline montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter 03464 – 535 1961 erreichbar. An den Wochenenden ist die Fieberambulanz-Hotline ab sofort nicht mehr geschaltet.

Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) richten Sie bitte an Ihren Hausarzt oder die Rufnummer 116 117. Der Notruf 112 ist ausschließlich in Notfällen zu nutzen!

Für Anfragen zur derzeitigen Situation steht Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises das Bürgertelefon unter 03464 – 535 1960 zur Verfügung. Es ist montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr geschaltet.

WICHTIGER HINWEIS:
Am Freitag, 24.04.2020, werden dringend notwendige Wartungsarbeiten an der Telefonanlage der Kreisverwaltung durchgeführt. Daher sind in der Zeit von 14.00 Uhr bis voraussichtlich 14.30 Uhr weder das Bürgertelefon, noch die Fieberambulanz-Hotline erreichbar. Gleiches gilt für das Gesundheitsamt und das Ordnungsamt, sowie alle anderen Ämter der Kreisverwaltung.

Hinweise:

Es wird darauf hingewiesen, dass über die Fieberambulanz-Hotline und das Bürgertelefon keine Testergebnisse kommuniziert werden. Für den Fall, dass eine Person positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet wurde, erfolgt die Information an die betroffene Person ausschließlich über das Gesundheitsamt des Landkreises.

Absender der Meldung:
Landkreis Mansfeld-Südharz, Pressestelle

Related posts