Landkreis schafft 1.135 IPads zum Einsatz in den Schulen an

Christin Hachmeister-Hübner, Amtsleiterin des Schul- und Sportamtes der Kreisverwaltung, und Auszubildende Emma Weise stehen vor den Stapeln mit den gerade gelieferten 1.135 IPad, die in den Schulen im Landkreis zum Einsatz kommen werden. Diese Pads hat der Landkreis im Rahmen des Sofortausstattungsprogramms mit Bundesmitteln (DigitalPakt Schule 2019-2024) angeschafft, um auch sozial schwächeren Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an der Wissensvermittlung in Zeiten der Corona-Pandemie zu ermöglichen. Die Pads werden in den nächsten Tagen für den Einsatz vorbereitet. Dazu muss z.B. noch schulspezifische Lernsoftware aufgespielt werden. Danach erfolgt der Einsatz in den Schulen.

Zweck des Sofortausstattungsprogramms des Bundes ist es, Schulen zu unterstützen, damit in der Zeit des _Corona-bedingt eingeschränkten Schulbetriebes – bis zur Wiederaufnahme des Regelschulbetriebes – einem möglichst hohen Anteil an Schülerinnen und Schülern digitaler Unterricht zu Hause, unterstützt von mobilen Endgeräten (Laptop, Notebooks, Tablets) ermöglicht wird, um soziale Ungleichgewichte auszugleichen.

Landkreis Mansfeld-Südharz via Facebook
Foto: Landkreis Mansfeld-Südharz/U. Gajowski

Related posts