Lehrergewerkschaft GEW fordert landesweite Schulschließung

Nachdem heute morgen, die Stadt Halle/Saale alle Schulen und Kitas bis 27.03.2020 dicht gemacht hat, fordert nun die Lehrergewerkgeschaft GEW, laut der Mitteldeutschen Zeitung, eine einheitliche Regelung für Sachsen-Anhalt und spricht sich für eine flächendeckende Schließung für 14 Tage aus, um die Prognosen für die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und zu verlangsamen.

Bis dato entscheiden die einzelnen Gesundheitsämter jeweils allein, wie vorgegangen wird.

Man erwarte vom Bildungsminister eine klare Aussage, auch bzgl. Gehaltszahlungen der Lehrer bei einer Schließung, so weiter in der MZ.

(red)

Related posts