Masken und Nase-Mund-Schutz richtig auf- und absetzen

Seit gestern gilt die Maskenpflicht nun und pünktlich dazu meldet sich der WHO Präsident und warnt.
Wer das Interview aber genau liest, der merkt schnell, dass nicht die Masken als solche kritisiert werden (egal ob medizinische oder selbst genähte), sondern das er der Meinung ist, die Masken geben eine trügerische Sicherheit und Menschen würden andere Regeln vernachlässigen.
Mit dieser Kritik liegt er sicher richtig.

Auch wenn die einfachen Masken für den Träger nur minimalen bis keinen Schutz bieten, so schützen sie zumindest etwas die Person gegenüber.
Wer sich eine Maske selbst genäht hat, sollte auf Stoffe setzen, die zu einem Großteil aus Baumwolle bestehen. Die halten nach Test noch am meisten die Tröpfchen zurück.

Aber nur mit dem Tragen ist es nicht getan. Wichtig ist vorallem das richtige Aufsetzen und abnehmen. Wenn die Maske, egal welche einmal auf dem Gesicht ist, heißt es anfassen verboten.

So setzt ihr einfache Masken richtig auf und wieder ab.

  • Mund und und Nase mit der Maske bedecken. Farbige Seite außen (wenn vorhanden).
  • Die Bänder hinter den Ohren befestigen
  • Nasenklammer (wenn vorhanden) fest andrücken
  • Während des Tragens darf die Maske nicht mit den Händen berührt werden
  • Maske an den Bändern an der Seite – von hinten nach vorne – vom Gesicht nehmen, dabei darf die Maske nicht berührt werden.
  • Einwegmasken sollten entsorgt werden. Community-Masken so transportiert werden, dass man die Masken nicht berührt. Zum aufsetzen und abnehmen nur an den Ohrschlaufen anfassen.
  • Hände mit Seife waschen (mindestens 30 Sekunden)

Auf dem Kinn oder der Stirn hat die Maske nichts zu suchen! Auch nicht kurz.

Wichtige Verhaltensregeln schützen vor Tröpfcheninfektionen:

  • Stets so verhalten, als ob man keine Maske tragen würde.
  • Die Maske so behandeln, als ob sie mit Viren verunreinigt wäre.
  • Die Maske nicht anfassen und nach dem Absetzen der Maske die Hände waschen. Wichtig: Berührungen im Gesicht und an der Maske vermeiden.
  • Nicht auf den Abstand zu anderen Menschen verzichten.
  • Trotz Maske in die Armbeuge husten und niesen

(Krone.at/Red)

Grafiken: Krone.at

Related posts