Noel (2) darf mit seiner Familie zu den Äffchen – Herzensangelegenheit e.V. hilft in der Kupferstadt

Wenn Kinderaugen strahlen und eine ganze Familie in Tränen ausbricht, dann war der Verein Herzensangelegenheit e.V. zu Besuch. Aber von Anfang an.

Wie schnell eine kleine Welt zusammenbrechen kann, dass musste Antonia erleben, als sie mit ihrem jüngsten Sohn Noel (2) nach Aschersleben ins Krankenhaus musste. Eher zufällig wurde dort die Diagnose „Verdacht auf Blutkrebs“ diagnostiziert. Ohne große Informationen, wurden Mutter und Kind, sofort in das Klinikum Kröllwitz (Halle Saale) gebracht und dann der riesige Schock.

Es war bereits 5 vor 12. Der Krebs hatte von dem kleinen Noel bereits umfangreich Besitz ergriffen. Sofort wurde mit der Chemotherapie begonnen.

„Warum mein kleiner Bruder und nicht ich“

Diese Worte bekommt Mama Antonia nicht mehr aus dem Kopf. Noels großer Bruder Alberto (11) hat damals die Welt nicht mehr verstanden, warum sein Noel so leiden muss. Liebevoll versuchte man es dann allen Kindern zu erklären… Kindgerecht.

Chemotherapie schlägt an

Zum Glück haben die Ärzte im Klinikum sofort regiert und die Chemotherapie schlug an. Seit dem pendelt Antonia mit Noel regelmäßig zwischen Hettstedt und Halle Saale. Dabei unterstützt sie tatkräftig ihr Freund Andy, der sich dann um die Kinder kümmert und den kompletten Haushalt macht.

Oma berichtet Herzensangelegenheit e.V.

Noels Oma berichtete Mandy und Nico vom Verein, wie es ihrem Enkel bis jetzt erging und da gab es für den Verein gar keine lange Überlegung. Am Freitag, den 29.11.2019 standen die beiden nun bei Noel vor der Tür. Neben einen Adventskalender für alle Geschwister, gab es symbolisch für den kleinen Noel ein Kuscheltier, oder wie er sofort sagte „Affi“.

Antonia und ihr Freund berichteten Herzensangelegenheit e.V. wie es ihnen bis jetzt ergangen ist und wie es aktuell steht.

Urlaub für die ganze Familie

Wer den Verein kennt, weiß das sie immer für eine Überraschung gut sind, so auch diesmal.

Sowie es Noel wieder besser geht und die Ärzte ihr ok geben, darf er mit seiner ganzen Familie inklusive Oma und Opa in den Urlaub in den Serengeti Park Hodenhagen und mit seinen Lieblingstieren auf Tuchfühlung gehen. Herzensangelegenheit e.V. übernimmt dabei alle Kosten und natürlich den Transport.

(red)

Related posts