Osterzopf – Ein altes Traditionsgebäck (Brot)

Mit eiskalter, frischer Butter ist er das Beste, was man sich zum Frühstück am Ostersonntag vorstellen kann. Wer mag, bestreicht ihn mit Honig oder Marmelade!

Zutaten für den Osterzopf

  • 125 ml lauwarme Milch
  • 75 g Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 2 Prisen Liebe
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 500 g Mehl (Typ 55o)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Bio-Zitrone
  • 75 g Rosinen
  • 1 Prise Liebe
  • 100 g sehr weiche Butter
  • 2 Eier
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Eigelb
  • 30 ml Milch
  • 100 g Aprikosenmarmelade
  • 200 g Mandelblättchen

Zubereitung Osterzopf

  1. Zunächst die Milch in eine Rührschüssel gießen. Dann den Zucker mit dem Vanillezucker und dem Kardamom verrühren und zur Milch geben. Nun die Hefe in die Zuckermilch bröckeln und darin auflösen. Hundert Gramm Mehl unterrühren und dann den Vorteig etwa 20 Minuten stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Salz mit dem Mehl mischen und die Biozitrone zuerst warm waschen, abtrocknen und dann die Schale fein abreiben. Die Rosinen heiß abwaschen und abtropfen lassen.
  3. Sobald der Teig gegangen ist, das restliche Mehl, den Zitronenabrieb, die Rosinen die weiche Butter und die Eier zum den anderen Zutaten geben. Alles gründlich zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und alles an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.
  4. Den Hefe-Teig auf einer bemehlten Teigfläche noch einmal durchkneten und dann drei oder vier Teigstücke zu gleichmäßigen Rollen formen.
  5. Jetzt kannst du den Osterzopf flechten, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und unter einem Geschirrtuch nochmal eine Stunde gehen lassen.
  6. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Nur noch das Eigelb mit der Milch verquirlen und das Teigstück damit gleichmäßig bestreichen, dann kannst du ihn in den Ofen schieben.
  8. Nun den Osterzopf in etwa 25 Minuten goldbraun backen. Nach 20 Minuten würde ich schon mal ein Auge darauf haben, damit der Zopf nicht zu dunkel wird.
  9. Kurz bevor das Osterbrot fertig ist, die Aprikosenmarmelade leicht erwärmen. Dann den heißen Zopf  damit bestreichen und anschließend gleichmäßig mit den Mandelblättchen bestreuen. 

Den Osterzopf lässt man dann auf einem Backgitter vollständig auskühlen. Wer nicht widerstehen kann, warm ist er auch lecker.

TIPPS FÜR DEN OSTERZOPF

  • Du kannst dieses Rezept auch mit Trockenhefe zubereiten. Ein Päckchen ist ausreichend.
  • Vegan wird dieser Osterzopf mit Margarine. Die Milch ersetze ich mit Mandeldrink.
  • Der Osterzopf kannst du sehr gut einfrieren, wenn er abgekühlt ist.
  • Zur Aufbewahrung den Hefezopf gut in Frischhaltefolie einwickeln.
  • Das Weizenmehl kannst du gegen Dinkelmehl Typ 630 austauschen.
  • Wer keine Rosinen im Osterzopf mag, lässt sie einfach weg oder tauscht sie gegen sehr kleingeschnittene, getrocknete Aprikosen aus.

Quelle: herzelieb.de

Autorin: Michaela Lühr

Related posts