Pokal des Bürgermeisters 2020 – Die Gruppen

Zum neuen Jahr lädt der FC Hettstedt zum Pokal des Bürgermeisters. Am 4. Januar ab 14 Uhr kämpfen in der Drushba-Halle acht Mannschaften um den Wanderpokal. Titelverteidiger ist der MSV Eisleben. Der SV Bräunrode scheiterte in den vergangenen Jahren knapp am Titel und möchte in diesem Jahr das Turnier für sich entscheiden.

Werbung
Werbung

Die zwei erstplatzierten Mannschaften der beiden Gruppen ziehen ins Halbfinale ein. In der auf dem Hettstedter Weihnachtsmarkt durchgeführten Auslosung sind zwei interessante Gruppen entstanden. Hier ein kurzer Überblick:

Gruppe A:

Mit dem FC Hettstedt wurde der Gastgeber als erstes ausgelost. Somit eröffnet er auch das Turnier. Nachdem der FCH das Turnier zwei Jahre in Folge gewinnen konnte, wurde das Team im vergangenen Jahr Dritter.

Die SG Harkerode/Hettstedt ist der erste Neuling in diesem Jahr. In der Liga kämpft die Mannschaft um den Aufstieg in die Kreisliga. Das Spiel gegen den Ligarivalen und Tabellennachbarn aus Walbeck wird ein Highlight der Gruppenphase.

Dauerbrenner SV 90 Walbeck war bisher bei jeder Auflage dabei. Die letzten beiden Jahre waren dabei weniger erfolgreich. Nun scheint der SV 90 in eine machbare Gruppe gelost wurden zu sein.

Zweiter Neuling ist der FSV 1920 Sargstedt. Aktuell rangiert die Mannschaft auf dem zweiten Platz der Harzliga 1 und kämpft um den Aufstieg in die Harzoberliga. Wir wünschen den Halberstädtern viel Erfolg im Turnier.

Gruppe B:

Der SV Bräunrode wurde als erstes in Gruppe B gelost. Nach zwei verlorenen Finalspielen in Folge ist die Landesklassemannschaft ein Favorit für den Pokal. Reicht es diesmal für den Gewinn des Wanderpokals?

Rot-Weiß Großörner war der erste Sieger, seitdem das Turnier vom FC Hettstedt ausgetragen wird. Der Kreisoberligist lauert in Gruppe B hinter Eisleben und Bräunrode auf seine Chance.

Auf dem Papier ist die Landesligamannschaft des MSV Eisleben Favorit auf den Turniersieg. Im vergangenen Jahr sind sie dieser Rolle auch gerecht geworden und sicherten sich souverän den Turniersieg.

Edelweiß Arnstedt II ist wie bei der letzten Auflage in einer Gruppe mit Eisleben und Bräunrode. Damals mussten sie sich den beiden Mannschaften nur knapp geschlagen geben. Ist dieses Mal mehr drin?

Zwei knackige Gruppen also, in denen sich keine Mannschaft eine Schwäche erlauben darf. Wir freuen uns auf eine gut gefüllte Halle und viele spannende Spiele. Allen Mannschaften wünschen wir viel Erfolg und ein verletzungsfreies Turnier.

(Fc-hettstedt.de)

Werbung

Related posts