Ratskeller in Hettstedt wird Impfzentrum

Landrat kündigt weitere Maßnahmen an:
Ab Montag 3G auch für Besucher der Verwaltung – Mehr Impfangebote!

Werbung
Werbung

Ab dem kommenden Montag, 29.11.2021, gilt auch für Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung die 3G-Regel. Alle, die nachweisen, dass sie entweder geimpft, genesen oder getestet sind, können weiterhin persönlich beim jeweiligen Sachbearbeiter vorsprechen.

„Unser Ziel bleibt es, die Kreisverwaltung auch in der Pandemie möglichst bürgerfreundlich zu organisieren. Allerdings müssen wir auf die aktuelle Situation reagieren und auch für Besucherinnen und Besucher die 3G-Regel anwenden,“ sagte Landrat André Schröder und verwies darauf, dass für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung seit dem 24.11.2021 ebenfalls die 3G-Regel am Arbeitsplatz gilt.

Den Bürgerinnen und Bürgern, die einen aktuellen Test benötigen, bietet der Landkreis in Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariter-Bund Mansfeld-Südharz (ASB) entsprechende Testmöglichkeiten in Sangerhausen an. So ist seit dem 24.11.2021 eine Teststation in der Mammuthalle montags bis freitags 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Am kommenden Montag, 29.11.2021, startet in Zusammenarbeit mit der Stadt Sangerhausen die Teststation im Ratskeller am Markt (montags bis freitags 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr). So sollen alle, die beispielsweise für den Besuch der Zulassungs- oder Führerscheinstelle des Landkreises einen Test benötigen, die Möglichkeit haben, diesen schnell und unkompliziert zu machen. Auch für die Nebenstelle der Kreisverwaltung in der Lutherstadt Eisleben in der Lindenallee sind Testmöglichkeiten eingerichtet. Hier wird ab Montag, 29.11.2021, in der ehemaligen Pforte der Kreisverwaltung getestet.

Zudem werden die Impfkapazitäten ausgeweitet. In der Lutherstadt Eisleben steht mit der Malzscheune (Bahnhofstraße 32) eine deutlich größere Impfstation zur Verfügung. In Hettstedt zieht das Impfteam aus Platzgründen aus der Kreismusikschule am Markt aus und wird vorübergehend beim ASB (Carl-Christian-Agthe-Straße 25) impfen. Ab dem 06.12.2021 wird dann der Ratskeller in Hettstedt für das Impfen zur Verfügung stehen. Die Impfstation in der Mammuthalle in Sangerhausen (Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 35) bleibt bestehen, wird aber aufgrund des großen Andrangs auch vergrößert. Ab der kommenden Woche nutzt das Impfteam hier das Foyer und den gesamten Sozialtrakt (Umkleideräume usw.).

„Wir müssen hier derzeit mehrere Interessen unter einen Hut bringen“, sagte Landrat Schröder. „Es ist einerseits wichtig, dass wir den Impfwilligen ausreichend Platz bieten. Andererseits soll natürlich der Schulsport weitergehen. Ich danke ausdrücklich der Sekundarschule ‚Thomas Müntzer‘ in Sangerhausen für das Verständnis und auch den Städten Sangerhausen, Hettstedt und Lutherstadt Eisleben für die unkomplizierte Zusammenarbeit.

(Landkreis Mansfeld-Südharz Pressestelle)

Werbung

Related posts