Savetheinternet – EU-Urheberrechtsreform schränkt Meinungsfreiheit ein

Menschen werden schon im Alltag Schwierigkeiten bekommen, beispielsweise beim Diskutieren von Nachrichten oder beim Äußern ihrer Meinung im Netz. Unsere Freiheit zur Teilhabe einzuschränken, um den Sonderinteressen großer Medienkonzerne zu dienen, ist nicht akzeptabel!

Artikel 13: Upload-Filter

Unter dem Vorwand, Urheberrechtsverletzungen verhindern zu wollen, sollen Internet-Plattformen wie YouTube dazu gezwungen werden, von Benutzern hochgeladene Inhalte zu prüfen. Dies wird in der Regel durch automatisierte Upload-Filter geschehen. Das Problem: Diese Systeme haben sich bisher als extrem fehleranfällig erwiesen und werden in der Praxis überwiegend legitime und harmlose Werke wie Memes und Parodien blockieren. Kleine Anbieter und Startups werden sich außerdem eine Umsetzung nicht leisten können und werden dadurch benachteiligt. Im Ergebnis nutzen Upload-Filter wenig bis nichts, schränken aber die freie Meinungsäußerung stark ein.

Artikel 11: Leistungsschutzrecht

Mit dem Leistungsschutzrecht sollen Anbieter wie z.B. Google News dazu gezwungen werden, für die Verlinkung von Nachrichten Geld an die Verlage zu bezahlen. Das Problem: Eine Lizenzpflicht für die Verbreitung von Nachrichten wird keinen Beitrag zur Finanzierung des Journalismus leisten, sondern das Teilen professioneller Nachrichtenmeldungen verhindern und kleine Verleger, die am meisten auf das Teilen ihrer Artikel angewiesen sind, in ihrer Existenz bedrohen.

Fast 5 Millionen Stimmen wurden gesammelt! Damit ist dies die größte Petition Europas und die größte Change.org-Kampagne der Welt! Je mehr Unterzeichner, desto größer ist der öffentliche Druck! 

Es ist für uns alle wichtig, dass die Parlamentarier gegen Upload-Filter (Artikel 13), gegen die Enteignung von Urhebern (Artikel 12) und gegen ein Leistungsschutzrecht (Artikel 11) stimmen. Ansonsten werden bald viele Inhalte vorab gefiltert, Meinungsfreiheit eingeschränkt und schlicht die Art, wie wir zurzeit miteinander kommunizieren, unmöglich gemacht.
 
Willst du das?!

NEIN! Dann sprich ALLE an die du kennst! Bitte deinen Bruder, deine Schwester, deine Mutter, deinen Vater, deine Großeltern, deine Freunde, von mir aus deinen Hund laut gegen die drohende Richtlinie zu werden. Zusammen schaffen wir es! 

Savetheinternet Forderungen

Nutzer, macht euch stark!

Macht euch stark für den Erhalt des freien Internets und der Informationsfreiheit! Unterschreibt unsere Petition und zeigt den Abgeordneten im EU-Parlament, welche Entscheidung die Bürger treffen würden! 

Liebe Abgeordnete: Bleiben Sie informiert! Erkennen Sie, welche Konsequenzen die angedachten Entwürfe nicht nur für den Privatnutzer sondern auch für die Wirtschaft haben würde. Entscheiden Sie auch zukünftig gegen Richtlinien, die den Artikeln 11 bis 13 ähneln oder die Informationsfreiheit anderweitig beschneiden.

Hier geht’s zur Petition. 

Auch Hettstedt Live beteiligt sich an dem europaweiten Protest am 21.03.2019 . Für 24 Stunden bleibt unser Webangebot nicht erreichbar.

(ak)

Related posts