Schule informiert nach tödlichen Unfall

Nach dem tragischen Unfall zwischen Mansfeld und Vatterode, bei dem ein 13 jähriges Mädchen tödlich verunglückte und eine weitere leicht verletzt wurde, informiert die „Martin Luther“ Sekundarschule alle Eltern mit einem Brief (liegt der Redaktion vor).

Die Schule drückt ihr Mitgefühl aus und das die Schule ein Krisenteam zusammengestellt hat, um das Geschehene mit den Schülern zu bewältigen. Dabei sprechen die Lehrer offen mit den Kindern über Gefühle und Empfindungen. Zudem stehen verschiedenste Ansprechpartner den Schülerinnen und Schülern zu Verfügung.

Auch die Eltern holt sich die Schule mit ins Boot, um den Kindern zu helfen und bietet Eltern an, sie bei Fragen, oder verändertem Verhalten ihrer Kinder beratend zur Seite zu stehen.

(Red)

Related posts