Stadtverwaltung Hettstedt reagiert auf Situation „Corona-Virus“ – Pressemitteilung

Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Hettstedt hat in seiner Zusammenkunft am 13. März 2020 folgende Maßnahmen beschlossen, um auf die aktuelle Situation im Bezug auf das „Corona-Virus“ zu reagieren:

Ab sofort bis zum 31. März 2020 werden folgende städtischen Einrichtungen für die Öffentlichkeit geschlossen, d.h.

-Zwingend notwendige Bürgeranfragen werden im Rathaus nur noch im Bürgerbüro persönlich entgegengenommen, ansonsten sind reguläre Anliegen über Telefon, Post- und elektronischem Weg an die Verwaltung heranzutragen, für Anfragen im Bezug auf das „Corona-Virus“ steht die Telefonnummer 03476 812192 zur Verfügung.

– Mansfeld-Museum und Stadtbibliothek stehen nicht für Besucher zur Verfügung.

– Sporthallen, Haus der Jugend, Dorfgemeinschaftshäuser sowie Säle können für
Vereinsaktivitäten nicht genutzt werden und für Privatveranstaltungen nicht neu
angemietet werden.

– Die städtischen Kindertages- und Horteinrichtungen bleiben für die Betreuung geöffnet,
es wird jedoch allen Erziehungsberechtigten angeraten, ihre Kinder wenn möglich im
häuslichen Umfeld zu betreuen. Wenn die Eltern sich dafür entscheiden, ihre Kinder
nicht in die Einrichtung zu bringen, hat dies aber keine Rückzahlung der Kita- und Hortbeiträge zur Folge. Für die Erreichbarkeit der Verwaltung des Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen gilt die gleiche Vorgehensweise wie für das Rathaus.

– Die Kranken- und Seniorenpflege über den Eigenbetrieb Sozialstation wird sichergestellt, allerdings ist anzuraten, nicht zwingend notwendige Betreuungsleistungen (z. B. Tagespflege) vorübergehend auszusetzen.

– Alle öffentlichen Veranstaltungen in Hettstedt und den Ortsteilen bis einschließlich 31.03.2020 werden abgesagt.

– Hettstedter Vereinen wird eindringlich angeraten, Zusammenkünfte bis auf Weiteres
auszusetzen, um ein Infektionsrisiko zu minimieren.

Alle Bürgerinnen und Bürgern werden aufgefordert, die Anleitungen zum Infektionsschutz vom
Robert-Koch-Institut zu befolgen!
Diese Pressemitteilung ist vom Stand 13.03.2020 um 12:15 Uhr. Es wird darum gebeten, die weiteren Veröffentlichungen, insbesondere vom Landkreis Mansfeld-Südharz sowie übergeordneter Einrichtungen auf Landesebene zu verfolgen.

(Stadt Hettstedt)

Related posts