Dehoga fordert Aussetzung der Mindestlohn-Erhöhung für mindestens ein Jahr

Der Dehoga Bundesverband hat im Zuge der Corona-Krise gefordert, die Erhöhung des Mindestlohns im kommenden Jahr auszusetzen – das berichtet das Handelsblatt in seiner Montagsausgabe. Demnach sagte Dehoga-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges der Zeitung, die zuständige Mindestlohnkommission dürfe nicht die Augen vor der Realität verschließen. Sie erwarte eine mindestens einjährige Erhöhungspause. Auch der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, plädierte für Zurückhaltung: „Oberste Priorität in dieser Krise sollte der Schutz der Arbeitsplätze und ein möglichst baldiger Abbau der Kurzarbeit sein“, sagte er dem Handelsblatt. Aus seiner Sicht, sollten alle…

Read More