Richtungsweisendes Urteil – Hund zerkratzt Parkett, Vermieter steht keine Entschädigung zu

Haustierhaltung in Mietwohnungen ist generell ein sensibles Thema. Und wenn das Tier dann auch noch Schäden verursacht, ist das oft ein Problem für Mieter und Vermieter. In diesem Fall, verlangt der Vermieter für Schäden sogar eine Entschädigung. Ein Vermieter hatte die Haltung eines Labradors in der Wohnung zwar erlaubt, aber auch auf den Mietvertrag hingewiesen. In dem war festgehalten, dass der Mieter für Schäden durch den Hund haftet. In diesem Fall handelt es sich aber um Kratzer im Parkett, die der Hund durch normales Laufen verursacht hat. Rechtsanwalt Thomas Kinschewski…

Read More