Neue Studien – Corona-Opfer hätten ohne den Virus noch viele Jahre leben konnt

Alt, vorerkrankt, „in einem halben Jahr sowieso tot„: Einer gängigen Einschätzung zufolge gilt für viele Todesopfer der Corona-Epidemie, dass ihnen keine nennenswerte Lebenszeit genommen wurde, da sie aufgrund ihres Alters oder Vorerkrankungen ohnehin kurz vor dem Tod standen. Zu einem ganz anderen Ergebnisse kommen allerdings zwei wissenschaftliche Studien aus Großbritannien. Schottischen Forschern zufolge verstarben Corona-Opfer je nach Alter, Geschlecht und Vorerkrankungen durchschnittlich zwischen mehr als zehn oder weniger als drei Jahre früher, als ohne die Corona-Erkrankung zu erwarten gewesen wäre. Eine weitere Studie schätzt den durchschnittlichen Verlust an Lebensjahren der…

Read More

Anklage gegen Stephan B. erhoben

Die Bundesanwaltschaft hat am 16. April 2020 vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Naumburg Anklage gegen den deutschen Staatsangehörigen Stephan B. erhoben. Der Angeschuldigte ist des Mordes in zwei Fällen (§ 211 StGB) sowie des versuchten Mordes in mehreren Fällen zum Nachteil von insgesamt 68 Menschen (§§ 211, 22, 23 Abs. 1 StGB) hinreichend verdächtig. In zwei Fällen des Mordversuchs besteht zudem jeweils tateinheitlich der hinreichende Tatverdacht der gefährlichen Körperverletzung (§ 223 Abs. 1, § 224 Abs. 1 Nr. 2 Alt. 1 und Nr. 5 StGB) sowie der versuchten räuberischen Erpressung…

Read More