Traurige Nachricht aus dem Zoo Aschersleben – Tigerdame Kiara gestorben

Unsere Weiße Tigerdame Kiara ist in der vergangenen Nacht (AdR.: Freitag zu Samstag) gestorben.

Seit einiger Zeit zeichneten sich bereits altersbedingte Erkrankungen bei Kiara ab und umfangreiche Behandlungen waren notwendig. Gestern Abend verschlechterte sich ihre Lage zunehmend. Bis in den späten Abend haben sich unsere Zoomitarbeiter und der Fachtierarzt für Wildtiere intensiv um den Tiger gekümmert. Leider waren alle Bemühungen vergebens und in der Nacht ist Kiara verstorben.

Kiara wurde am 26.06.2005 im französischen Touroparc geboren und seit Juni 2006 war der Zoo Aschersleben ihr Zuhause. Damals noch Single, lebte sie mit den Sibirischen Tigern Puhdy und Tanja zusammen in einer WG. Tanja ignorierte Kiara dabei jedoch immer. Zwischen Puhdy und Kiara entwickelte sich aber eine Freundschaft, die je enden musste, als der Weiße Tiger Karim in Aschersleben 2007 eintraf.

2009 hatte Kiara ihre ersten Jungtiere, die alle Frühgeburten waren. Der damalige Zooleiter Dietmar Reisky beschloss, diese Jungtiere per Hand aufzuziehen, was dann unter großer Anteilnahme der Aschersleber Bürger geschah. Kimmy war dann das einzige Tier, das aus diesem Wurf überlebte. Sie lebt heute mit ihrem gleichaltrigen Partner “Kalle“ in unserem Zoo.

Alle weiteren Würfe von Kiara waren erfolgreich und die Jungtiere fanden weltweit ein neues Zuhause.

Bereits 2013 wurde bei Kiara in einer sehr aufwändigen Operation ein Gehörgang entfernt, da eine eitrige Entzündung den Schädelknochen angegriffen hatte. In den Folgejahren war sie gesundheitlich stabil. Anfang 2019 musste ihr eine Geschwulst im Ohr entfernt werden. Kurze Zeit später bildete sich dann ein neuer Tumor am Vorderfuß. Dieser wurde ebenfalls entfernt. Kurze Zeit später musste sie an dieser Stelle erneut operiert werden, da sich ein weiterer Tumor gebildet hatte. Ende November verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand erneut. Es wurde eine Blasenentzündung diagnostiziert und daraufhin behandelt. Nachdem keine Besserung eintrat, wurde für Freitag eine erneute Untersuchung unter Narkose angesetzt.

Kiara wurde heute in die Uniklinik nach Leipzig gebracht, um dort der Todesursache auf den Grund zu gehen.

Die Weißen Tiger sind seit 2006 ein Aushängeschild für Aschersleben. Die Aschersleber Kulturanstalt muss nun überlegen, wie es mit der Tigerhaltung weitergeht und ob es möglich ist, Karim eine neue Partnerin zu vermitteln.

(Zoo Aschersleben)

Foto: Zoo Aschersleben Facebook

Related posts