Übersterblichkeit – Anstieg der Sterbefälle seit November 2020

Laut heutigem Datenstand lag die Übersterblichkeit im September und Oktober 2020 bei jeweils 7 %. Diese Entwicklung setzte sich zum Jahresende fort. Im Monat November 2020 starben nach bisherigen Meldungseingängen 6 % mehr Personen als im Durchschnitt der Vorjahresmonate 2016 bis 2019. Im Dezem-ber 2020 waren es nach bisherigem Stand sogar 20 % mehr.
Die Kalenderwochen 45 – 49 im November waren durch schwankende Werte ge-kennzeichnet. So nahm die Übersterblichkeit von 5 % in Kalenderwoche 45 auf 13 % in Kalenderwoche 46 zu. In Kalenderwoche 47 starben hingegen 3 % weniger Menschen als in den Vorjahreswochen der Jahre 2016 bis 2019. In der letzten Novem-berwoche lag dann wieder eine Übersterblichkeit in Höhe von 4 % vor.
Die Werte für die ersten beiden Dezemberwochen zeigten eine deutliche Zunahme der Übersterblichkeit in Sachsen-Anhalt. In Kalenderwoche 49 lag der Wert bereits bei 14 %, in Kalenderwoche 50 sogar bei 20 %. Damit wurde im Dezember die höchste Übersterblichkeit im Pandemiejahr 2020 erreicht.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich Corona-Pandemie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt (https://statistik.sachsen-anhalt.de).
Hintergrundinformation: Die Angaben für das Jahr 2020 sind vorläufig und fortlaufen-den Änderungen ausgesetzt, da hierzu weiterhin Nachmeldungen und Korrekturen der Standesämter eingehen. Die angegebenen Wochendurchschnitte, welche als Datenbasis Werte aus dem Jahr 2020 enthalten, stellen entsprechend ebenfalls vor-läufige Angaben dar. Werte für 2016 bis 2019 sind endgültig.

Related posts