Vodafone-Kunden brauchen viel Geduld

Wer gestern Abend mit Vodafone telefonieren wollte, hatte oftmals das nachsehen.
Zwischen 17:25 Uhr und 23:32 Uhr seien die Kabelanschlüsse von Vodafone gestört gewesen. Das bestätigte Vodafone uns heute früh. Kunden, die diese Leitung zum Telefonieren nutzen wollen, bekamen nur ein Besetztzeichen, wenn sie abgehend telefonieren wollen.
Nach Vodafone-Angaben seien 80.000 Kunden von der Störung betroffen gewesen.
Dabei ging es nach offiziellen Angaben ausschließlich um die Telefonie über die Kabel-Anschlüsse und das auch nur im bisherigen Vodafone-Kabel-Deutschland-Gebiet. Anschlüsse im Gebiet von Unitymedia seien nicht betroffen gewesen, teilte Vodafone mit.
Ein Router, der für die Telefonie im Kabelnetz zuständig ist, sei defekt gewesen. Die Reparatur dieses Routers hätten die Techniker noch am Abend erfolgreich gemeistert, sodass die Störung kurz vor Ende des Tages beseitigt war. Das Gerät habe nicht ausgetauscht werden müssen.

Nach Angaben von allestörungen.de scheint das Problem aber wieder da zu sein, denn seit den Morgenstunden häufen sich dort die Meldungen wieder. Betroffen ist das gesamte Bundesgebiet.

(red)

Related posts