Whatsapp als Beziehungskiller – Die 4 häufigsten Fehler

WhatsApp ist in Liebesdingen häufig alles andere als die beste Wahl. Damit der Messenger nicht zum Beziehungskiller wird, solltest du einige Dinge beachten.

Besonders WhatsApp und die Liebe vertragen sich nicht immer. Denn nur ein falsches Wort kann zu einem saftigen Streit zwischen Partnern führen. Ganz besonders kritisch wird es aber, wenn du einen oder gar mehrere der folgenden Fehler in WhatsApp-Nachrichten begehst. Dann ist im schlimmsten Fall eine ganze Beziehung am Ende.

4 Fehler in WhatsApp-Nachrichten, die dich deine Beziehung kosten können

Beziehungen sind an sich schon keine leichte Sache. Wenn dann auch noch Messenger als Kommunikationsmittel dazu kommen, sind Missverständnisse und Streits vorprogrammiert. Aber keine Sorge: Wir zeigen dir, welche Fehler in WhatsApp-Nachrichten dich deine Liebe kosten können.

#1 Drei Punkte am Ende …

Der Klassiker: Manchmal schickst du ohne darüber nachzudenken drei Punkte am Ende einer Nachricht mit. Fehler Nummer eins, denn für deinen Chatpartner bedeutet dies möglicherweise, dass etwas nicht stimmt. Denn was sollen die Punkte aussagen? Daher der Tipp: Lass sie einfach weg und versuch dich in WhatsApp-Nachrichten so klar wie möglich auszudrücken, besonders, wenn dich etwas bedrückt.

#2 Smileys einfach weglassen

Wenn du und dein Partner daran gewöhnt seid, viele Smileys beziehungsweise Emojis zu schicken, kann es fatale Folgen haben, wenn du diese plötzlich weglässt, selbst, wenn dies aus Versehen passiert. Schließlich machen die Bildchen und Gesichter deutlich, wie eine Aussage gemeint ist. Versuch dich also in den anderen hineinzudenken, dann sollten Missverständnisse deiner WhatsApp-Liebe nichts anhaben können.

#3 Auf sich warten lassen

Es ist natürlich auch eine Belastung, durch WhatsApp und andere Messenger immer erreichbar sein zu müssen. In einigen Fällen begehst du aber möglicherweise einen großen WhatsApp-Fail, wenn du nicht gleich antwortest. So ist es zum Beispiel mit WhatsApp-Nachrichten, die einer Antwort bedürfen. Sag einfach Bescheid, wenn du schwer zu erreichen bist, denn auf Dauer kann ein Hinhalten dazu führen, dass deine Beziehung am Ende ist.

#4 Probleme ansprechen

In WhatsApp ist Liebe ein großes Thema. Doch wenn du mit deinem Partner chattest, gehören nicht all eure intimsten Wünsche oder Beziehungsprobleme dorthin. Das solltet ihr lieber von Angesicht zu Angesicht besprechen, denn allzu schnell können Missverständnisse entstehen. Schlage daher ein Telefonat oder persönliches Gespräch vor, wenn es wichtige Dinge zu klären gibt.

WhatsApp und die Liebe: Fehler vermeiden ist sinnvoll

Nicht immer bedeutet WhatsApp in Liebesbeziehungen rote Herzen, Kuss-Emojis und süße Hundebilder. Manche Kommunikation in dem Messenger kann sogar dazu führen, dass eine Beziehung am Ende ist. Gut, dass du jetzt weißt, welche Fehler in WhatsApp-Nachrichten du lieber sein lässt. Und falls es doch einmal Zweifel gibt, telefoniert lieber statt kryptische Chats zu verfolgen.

(red / futurezone)

Related posts