Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Sachsen-Anhalt 2019 leicht gestiegen

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche 2019 um 1,3 % angestiegen

3 346 Schwangerschaften von Frauen aus Sachsen-Anhalt wurden 2019 vorzeitig beendet. Das waren 72 Abbrüche mehr als ein Jahr zuvor (+1,3 %). Bei 79 Fällen war der Eingriff medizinisch begründet, bei weiteren drei Schwangerschaftsabbrüchen lag eine kriminologische Indikation vor. Alle übrigen Schwangerschaftsabbrüche (97,5 %) erfolgten nach der Beratungsregelung.
72,4 % der Abbrüche wurden vor Vollendung der 8. Schwangerschaftswoche vorgenommen. Bei 1,2 % der Eingriffe war die Schwangerschaft in der 20. Woche oder später beendet worden.
Der überwiegende Teil der Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen ließen, waren ledig (68,1 %), 27,9 % verheiratet und die übrigen 4,0 % geschieden oder verwitwet.

Related posts